Schuhkonsultation
Tanja Neve-Seyfarth

 

Neu & Aktuell

Lederproduktion

  • Mein Gastbeitrag bei Greendelicious.

    mehr >>

Puma Prototyp

  • Sportschuhhersteller
    zeigt Schuh aus Pinatex (TM)

    mehr >>

Ananas-Leder

  • Neu: Pintatex (TM),
    ein Cradle to Cradle Material

    mehr >>

Fischleder

Ist das wirklich so neu?

Vor gut 2 Jahren wurde ich  auf eine neue Lederart aufmerksam: Fischleder, meist Lachsleder, war in vielerlei Munde und wurde als Neuheit angepriesen. Diese Innovation begeisterte mich, kommt das Leder (das ich kennenlernte) doch aus biozertifierten Lachsfarmen aus Irland, stellt ein Abfallprodukt der Nahrungsindustrie dar und wird chromfrei gegerbt. Doch dann fuhr ich Ende 2014 ins Ledermuseum nach Offenbach……. und stiess dort auf alte Schuhe des sibirischen Volkes der Nanai. Und siehe da: sie haben ihr Schuhwerk schon immer aus Fischleder hergestellt! Hauptsächlich aus Lachsleder. Ich stelle in letzter Zeit häufiger fest, dass auf althergebrachte Herstellungsmethoden zurückgegriffen wird – und weil diese inzwischen der Mehrheit der Menschen unbekannt sind, werden sie als innovativ und als Neuheit verkauft.

Das mir bekannte Lachsleder der Firma „Nanai“ (nun ist auch klar woher sie den Labelnamen haben),  ist tatsächlich sehr reissfest und strapazierfähig – aber wirklich neu ist es nicht.

Nun würde das ja nichts machen, stellt es doch eine scheinbar gute Alternative zu herkömmlichen Schweine,- Rinder- und Ziegenledern dar. Allerdings wird das tatsächliche Gerbverfahren nicht preisgegeben (es sei althergebracht und würde nicht verraten). Ja, es ist wohl chromfrei – aber wer sagt mir, dass nicht doch andersartige und ggf. schädliche  Chemikalien eingesetzt werden?

Zudem bestätigte mir kürzlich ein Designer, der ebenfalls mit dieser Lederart arbeitet, dass in Thailand die Massenzüchtung von Lachsen (nicht biozertifiziert!) nun auch für die Fischlederproduktion herhalten muss… Es ist schade, dass eine „neue“ weil wiederentdeckte Herstellung so schnell in eine negative Massenproduktion kippt, weil wieder nur der Profit an erster Stelle steht.

Schon im Jahre 2000 konnte man Interessantes über die massenhafte Lachsproduktion erfahren:

http://www.wissenschaft.de/archiv/-/journal_content/56/12054/1621750/Lachs-mit-Biß/