Schuhkonsultation
Tanja Neve-Seyfarth

 

Neu & Aktuell

Lederproduktion

  • Mein Gastbeitrag bei Greendelicious.

    mehr >>

Puma Prototyp

  • Sportschuhhersteller
    zeigt Schuh aus Pinatex (TM)

    mehr >>

Ananas-Leder

  • Neu: Pintatex (TM),
    ein Cradle to Cradle Material

    mehr >>

Alle Kühe fressen Gras!

Ein Test zu lederbezogenem Fachwissen in Zürich, Berlin und Hamburg.

Wie gut ist Fachpersonal in Schuhläden im Jahr 2014 in Bezug auf pflanzliche Gerbung von Leder informiert? Dies interessiert mich schon allein deshalb, weil ich persönlich immer wieder auf der Suche nach alternativ (nicht chrom-) gegerbten Lederschuhen bin. Nur bin zumindest ich (noch?) nicht in der Lage, die pflanzliche Gerbung einer Tierhaut mit dem blossen Auge zu erkennen – ich muss also fragen.

Das tue ich denn auch regelmässig. Manchmal möchte ich gar keinen Schuh kaufen, frage aber trotzdem, ob in dem Laden denn auch pflanzlich gegerbte Modelle verkauft werden. Einfach nur deshalb, um zu schauen, wie gut das Personal bescheid weiss. Meiner Meinung nach sollte diese Frage in der heutigen Zeit ohne Probleme beantwortet werden können. Voraussetzung wäre natürlich, dass man weiss, was „Gerbung“ bedeutet. Das wäre doch wohl das Mindeste? Habe ich beim ersten Mal auch gedacht, die Resultate meiner sporadischen Umfragen sind jedoch sehr unterschiedlich. Sie reichen von „erschreckend“ bis „hocherfreulich“.

Zürich, Pasito: Hier lautete die Antwort, dass man mal nachfragen müsse – dass man aber doch davon ausgehe, dass dieser Schuh pflanzlich gegerbt sei, denn die Kühe fressen ja alle Gras! Ich war geschockt – nein, die Verkäuferin wollte mich nicht auf den Arm nehmen, sie hörte dann mit erstaunten Augen die Antwort ihrer Kollegin, die zumindest wusste, was eine pflanzliche Gerbung ist.

Hamburg, Görtz: Es gab erst einmal gar keine Antwort, sondern nur fragende Blicke. Dann die Antwort: da muss ich mal eine Kollegin fragen. Ich hatte nicht den Eindruck, dass die von mir angesprochene Verkäuferin wusste was ich meinte. Die gefragte Kollegin verneinte schliesslich, nein pflanzlich gegerbte Schuhe führen sie nicht. Das kann sich natürlich in der Zwischenzeit geändert haben.

Berlin, Riccardo Cartillone: Es gab eine klare und sofortige Antwort, nein, man führe keine pflanzlich gegerbten Schuhe. Auch hier kann sich das in der Zwischenzeit natürlich geändert haben.

Zürich, Pasito, eine andere Filiale: Ich war angenehm überrascht, denn die Verkäuferin wusste sofort worüber ich spreche und zeigte mir einige ausgewählte Leder-Schuhmodelle, die pflanzlich gegerbt waren. Sie hatte Hintergrundwissen und konnte auch sagen, aus welchen Ländern die Schuhe kamen und worauf sehr stark geachtet wird.

Zürich, Camper: Die professionellste Bedienung bisher. Beide anwesenden Verkäuferinnen wussten sofort, was ich meine und zeigten mir die Modelle, von denen sie sicher wussten, dass das Leder eine pflanzliche Gerbung erfahren hatte. Camper führt ausserdem einen Katalog über alle Schuhmodelle, so dass das Fachpersonal die Art der Gerbung nachschlagen kann, sollte es einmal nicht mehr sicher sein. Sie wiesen mich noch darauf hin, dass bei Camper inzwischen der überwiegende Teil aller Schuhmodelle pflanzlich gegerbt wird.

Das Copyright auf diesen Text liegt bei Schuhkonsultation, Tanja Neve-Seyfarth, Zürich 2014.