Schuhkonsultation

Tanja Neve-Seyfarth

 

Umweltbelastende Lederproduktion

Ein Gastbeitrag bei Greendelicious.

Vor wenigen Tagen veröffentlichte „Greendelicious“ – der Blog, der Alternativen für Mensch und Umwelt aufzeigt – einen Gastbeitrag von mir. Darüber habe ich mich sehr gefreut! Danke an Asmona und Stephan.  Ganzen Text lesen >>

Puma Prototyp

Der Sportschuhhersteller stellt ein erstes Modell aus Ananasleder vor.

Nachdem im Dezember 2014 am Royal College of Arts in London das revolutionäre Material Pinatex (TM) vorgestellt wurde, konnte direkt auch ein erstes Schuhmodell von Puma begutachtet werden. Ganzen Text lesen >>

Ananas-Leder

Pinatex (TM) als neues C2C-Material auch für die Schuhproduktion.

Erst vor gut einem halben Jahr, im Dezember 2014, wurde am Royal College of Arts in London eine Weltneuheit vorgestellt: Pinatex (TM), ein lederähnliches Material, dass aus der Faser der Ananaspflanze gewonnen wird und das auch für die Schuhproduktion eingesetzt werden kann.  Ganzen Text lesen >>

Fischleder

Ist das wirklich so neu?

Vor gut 2 Jahren wurde ich  auf eine neue Lederart aufmerksam: Fischleder, meist Lachsleder, war in vielerlei Munde und wurde als Neuheit angepriesen. Diese Innovation begeisterte mich, kommt das Leder (das ich kennenlernte) doch aus biozertifierten Lachsfarmen aus Irland, stellt ein Abfallprodukt der Nahrungsindustrie dar und wird chromfrei gegerbt. Doch dann fuhr ich Ende 2014 ins Ledermuseum nach Offenbach… Ganzen Text lesen >>

Die Fusskleidphilosophie ist da!

Die Geschenkidee für Frauen. Und Männer.

Wissen Sie, warum Frauen wirklich- wirklich so gerne Schuhe kaufen? Ab sofort können Sie – als leidenschaftliche SchuhliebhaberInnen –  die „Kleine Fusskleidphilosophie“ bestellen (Menü „Laden“). Zum verschenken und sich selbst beglücken.

Martin Natur

Ökologisch und sozial sauber produzierte Schuhe aus Spanien.

Vor 2 Jahren entdeckte ich das Label „Martin Natur“(www.martin-natur.de), dass mich in erster Linier aufgrund der Verwendung von pflanzlich gegerbtem Leder (chromfrei!) überzeugte.  Ganzen Text lesen >>

Tikkun Olam

Reparatur der Schuh-Welt durch „Cradle to Cradle“?

Die Worte „tikkun olam“ kommen aus dem Hebräischen und bedeuten soviel wie „Reparatur“ oder „Heilung der Welt“. In Anbetracht der kontinuierlich knapper werdenden Ressourcen auf unserem Erdball ist das Handeln in Richtung auf eine „Heilung“ sicherlich dringend notwendig. Könnte „Cradle to Cradle“ auch Abhilfe in der Schuhproduktion schaffen? Ganzen Text lesen >>

Alina Schürfeld

Schuhe für Meinungsmacherinnen.

Nachhaltige Schuhe sind nach wie vor rar, die Sachverhalte komplex. Nur wenige wagen sich an das Thema heran. Eine davon ist die Hamburger Designerin Alina Schürfeld: 2009 brachte sie ihre erste eigene Schuhkollektion auf den Markt, die nicht nur ökologisch produziert, sondern auch äußerst attraktiv ist. Alina Schürfeld im Interview mit GET CHANGED!
Ganzen Text lesen >>

Ökologische Schuhproduktion

Was sind Fairness-Kriterien?

Als VerbraucherInnen möchten wir anhand von festgelegten Kennzeichen oder Eigenschaften eine umweltfreundliche Herstellung kontrollieren können. Es stellt sich jedoch aufgrund der Vielzahl der eingesetzten Materialien in der Schuhproduktion heraus, dass die Festlegung von solchen Merkmalen schwierig und umfassend (noch) nicht möglich ist. Ganzen Text lesen >>

Roger Vivier

Der König unter den Schuhdesignern.

Ende November 2014 besuchte ich das Deutsche Schuhmuseum in Offenbach – um mir die Ausstellung des französischen Schuhdesigners Roger Vivier mit seinen Modellen der 30er Jahre bis zu Schuhen der heutigen Zeit anzuschauen.  Ganzen Text lesen >>